Wie führe ich online ein Vorstellungsgespräch? - Checkliste

Ob durch unüberwindbare Distanzen oder die Coronakrise - Vorstellungsgespräche müssen oder dürfen nicht mehr persönlich in einem Raum gehalten werden. In diesem Beitrag geht es darum, wie ich mich als Teilnehmer auf das Gespräch vorbereite und welche Regeln besonders wichtig sind. Unten ist eine Checkliste für Arbeitgeber zu finden.

Überblick

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten der Kommunikation. Eine Videokonferenz mit Bild und Ton oder ein einfache Audiokonferenz nur mit Ton. Grundlage für beide Varianten ist die passende Software, über die man sich austauscht. Auf dem Markt gibt es Angeboten einige Programme, die sehr zuverlässig und auch kostenlos beide Anforderungen erfüllen. Ich stelle hier kurz die bekanntesten und aus meiner Sicht die einfachsten Programme kurz vor.

Zoom

Zoom ist der Marktführer im Bereich online Videokonferenzen und wird von den meisten Unternehmen verwendet, um Video-Meetings abzuhalten. Das kostenlose Angebot ermöglicht es bei Gruppengesprächen bis zu 40 min ein Videokonferenz zu halten. Danach muss eine neue Konferenz erstellt werden. Bei Einzel-Meetings ist die Zeit unbeschränkt.

Jeder der den Link zur Konferenz besitz, kann dem Meeting beitreten. Der Arbeitgeber kann es dem Bewerber leicht machen und einfach den Link zusenden, sodass er bequem beitreten kann. Wenn vorher die Zoom App auf dem Computer installiert ist, funktioniert die Videokonferenz reibungsloser.

Zoom hat immer wieder mit schweren Vorwürfen zum Datenschutz zu kämpfen. Wer von Zoom überzeugt ist und alle wichtigen Punkte zum Datenschutz bei Zoom richtig einstellen möchte, findet hier einen Guide.

jitsi

Der Name schreckt auf den ersten Blick vielleicht ab, jedoch ist jitsi eine Open-Source Videokonferenzlösung aus Europa. Das Programm ist kostenlos und ist nach Datenschützern die sicherste Konferenzlösung. Das Programm ist in Europa noch relativ unbekannt, wird jedoch schon von vielen deutschen Hochschulen verwendet. Bei der Nutzung ist kein Benutzerprofil nötig.

Auf der Webseite kann ohne Anmeldung eine Konferenz erstellt werden. Die Webseite leitet einen automatisch weiter und mit einem Klick muss noch eine Erweiterung für den Browser installiert werden. Die Konferenz öffnet sich und unten rechts kann über das "i" ein Einladungslink mit Erklärung gesendet werden.

Skype

Was Zoom für die Geschäftswelt ist, ist Skype für den privaten Gebrauch. In der Gesprächsqualität ist zwischen den beiden kein Unterschied festzustellen. Jedoch gibt es bei den Gesprächen zwei Möglichkeiten. Der klassische Weg ist der Austausch von den Skype Benutzernamen und die Möglichkeit sich dadurch anzurufen.

Die zweite Möglichkeit ist eine Konferenzlösung von Skype. Hier wird ebenfalls ein Link generiert, über den alle Parteien beitreten können. Vorteil: Es gibt keine Einschränkung zur Anzahl der Teilnehmer und Dauer des Gesprächs.

Google Hangouts

Für alle die ihr komplettes Leben eh schon über Google managen ist Hangouts die einfachste Möglichkeit. Der Arbeitgeber erstellt im Google Calendar ein Termin und fügt unter Konferenz Hangouts hinzu. Ähnlich wie bei den anderen Programmen wird ein Link erstellt, über den man dem Meeting beitreten kann. Hierfür ist jedoch von allen Parteien ein Google-Account Voraussetzung.

Technische Tipps

Wenn die Software feststeht muss nur noch die Hardware getestet werden. Auch wenn Smartphones und Co mittlerweile eine hervorragende Leistung aufweisen können, rate ich immer noch dazu Vorstellungsgespräche über einen Computer zu führen. Die Verbindungen sind hier häufig stabiler.

Die meisten Notebooks haben eine Webcam und ein Microphone integriert. Bei der Kamera sollten Sie auf den richtigen Winkel achten, damit der Gegenüber Sie frontal sieht.

Wenn Sie ein Headset haben, sollten sie dieses unbedingt verwenden, ihr Gegenüber wird es ihnen danken, da die Sprachqualität steigt und das Gespräch wesentlich angenehmer wird. Nichts ist schlimmer als ein schlechter Ton.

Wichtig für die Qualität ist ebenfalls die WLAN Verbindung, sorge also für ausreichend Balken.

Social Tipps

Für ein online Vorstellungsgespräch gelten die gleichen Regeln wie für ein normales Vorstellungsgespräch. Gesprächsablauf, Dresscode, Körpersprache und Vorbereitung mit Fragen und Themen zur Firma bleiben genauso wichtig.

Prüfen Sie vorher den Kamerablickwinkel und entfernen sie peinliche oder unangemessene Gegenstände. Sorgen Sie für möglichst wenige Hintergrundgegenstände, die von Ihnen ablenken könnten.

Halten Sie den Blickkontakt mit dem Bildschirm. Die Verlockung ist groß sich mit Dingen abzulenken, jedoch fällt es sofort auf, wenn der Blick abseits von der Kamera wandert.

Hier finden Sie nochmal eine kurze Checkliste, die Sie auf das nächste online Vorstellungsgespräch vorbereitet.

Als Intern Manager kennt Jan die junge Zielgruppe und befindet sich im ständigen Austausch mit Unternehmen. Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie ihm eine E-Mail oder klingeln Sie kurz durch.

Jetzt E-Book herunterladen

Der Guide zu den Themen Recruiting, Onboarding und Retention vor allem bei jungen Talenten. Machen Sie es wie über 100 begeisterte Leser und downloaden Sie unser E-Book kostenlos!